Summer Academy am 25.7.2024: Generation Alpha zwischen Zukunftsangst und Lebenslust (Hybridveranstaltung via Zoom)

10. Juni 2024

Summer Academy am 25.7.2024: Generation Alpha zwischen Zukunftsangst und Lebenslust (Hybridveranstaltung via Zoom) - Wagen Sie einen Blick in die Zukunft und vertiefen Sie Ihr Wissen über Ihre jungen Zielgruppen!

Wagen Sie einen Blick in die Zukunft und vertiefen Sie Ihr Wissen über Ihre jungen Zielgruppen!

SUMMER ACADEMY: 

25. 7. 2024: DIE GENERATION ALPHA


DIE GENERATION ALPHA ZWISCHEN LEBENSLUST & ZUKUNFTSANGST

Wollen Sie Ihr Wissen über die Generation Alpha vertiefen? Dann melden Sie sich jetzt an!

Themenüberblick:

  • GESUNDHEIT, Körperkult, Ernährung

  • AUSBILDUNG: Lehre, Schule, Studium

  • KI – Medien – Kommunikation

  • KONSUM, Geld & Marken

  • WERTE – SINN – RELIGION

  • MOBILITÄT, Urlaub

  • SYMBOLE, SZENEN

THEORIE & PRAXIS VEREINT:
AKTUELLE STUDIENERGEBNISSE + AKTIVE TEILNAHME DER GEN‘ ALPHA
(Live-Focus-Group am Nachmittag)


Übergewicht und Adipositas nehmen bei Kindern und Jugendlichen zu
Neueste Studien zeigen, dass im Alter zwischen 10 und 19 Jahren rund 26 % der jungen Menschen übergewichtig sind. Der Anteil der extrem übergewichtigen (adipösen) Kinder ist in Kärnten zwischen 2019 und 2021 von 20,7 % auf 26,2 % gestiegen. Übergewicht kann schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Vor allem für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes sind übergewichtige Jugendliche besonders anfällig. Nach einer Studie des deutschen Robert-Koch-Instituts sind besonders Kinder aus Familien mit niedrigem Bildungsstand und geringem Einkommen übergewichtig. In niedrigen Statusgruppen beträgt der Anteil der dicken Kinder 25,5 %, in den höheren lediglich 7,7 %. Besonders beachtenswert sind die sogenannten psychosozialen Belastungsfaktoren. Stress führt nicht selten zu Übergewicht. Übergewichtige Kinder und Jugendliche befinden sich oft in einer Abwärtsspirale. Sie werden stigmatisiert und gemobbt. Die Ausgrenzung verstärkt ihre gesundheitsschädigenden Ernährungsmuster noch zusätzlich. Mit der Zeit wird es immer schwerer, aus dem selbstschädigenden Verhaltensmustern herauszukommen.

Körperkultur von Lehrlingen im Jahr 2024
Rund 55% der österreichischen Lehrlinge treiben täglich bis mehrmals die Woche Sport. Besonders sportbegeistert sind die jungen Männer, während die jungen Frauen den schweißtreibenden Körperaktivitäten eher distanziert gegenüberstehen. Nur rund 40 % können sich mehrmals die Woche dazu überwinden. 

Warum sind die Handelslehrlinge so unsportlich?
Deutliche Unterschiede sehen wir auch zwischen den Lehrlingen des Handels und denen aus der Industrie und dem Tourismus. Während bei den Touristikern fast 70 % mehrmals die Woche Sport betreiben, sind es bei den jungen Handelsangestellten nur magere 40 %.Lehrlingsstudie_W4_Koerperkultur_Sport

Lehrlinge zwischen Körperkult und Körperignoranz
Studien zeigen, dass die Zahl derer, die eine geringe Körpersensibilität aufweisen, stetig ansteigt. Obwohl immer mehr Jugendliche ein nicht unbeträchtliches Körpergewicht mit sich herumschleppen, sinkt die Zahl der Übergewichtigen, die sich als übergewichtig wahrnehmen. Ob das mit der Trendbewegung der „Body-Positivity“ zusammenhängt, müsste überprüft werden. Besorgniserregend ist jedoch, dass die Motivation der körperbewussten Jugendlichen für sportliches Verhalten nicht die Gesundheit, sondern primär das gute Aussehen ist. Viele nehmen sogar gesundheitliche Risiken in Kauf, wenn es darum geht, die körperliche Attraktivität zu steigern.


Deutlich erkennbar ist, dass die jungen Männer sich stärker von narzisstischen Motiven leiten lassen als die jungen Frauen. Überwiegend sind sie es, die für einen durchtrainierten Körper gesundheitliche Risiken in Kauf nehmen. Und Adrenalin-Junkies sind die jungen Männer auch. Durch das Eingehen von Risiken wollen sie sich in Spannungszustände versetzen. Zu besonders riskanten Freizeitpraktiken tendieren die, die den Lebens- und Arbeitsalltag als besonders redundant und arm an Reizen erleben.

Unser Angebot in der Summer Academy:

DIE GENERATION ALPHA ZWISCHEN ZUKUNFTSANGST UND LEBENSLUST


Wollen Sie dieses Thema vertiefen? Dann nutzen Sie den Sommer dazu und nehmen Sie an unserer „Summer Academy“ zum Thema „Die Generation Alpha zwischen Zukunftsangst und Lebenslust“ am Donnerstag, den 25. Juli 2024 in Wien teil. Die Teilnahme ist sowohl in Präsenz als auch online möglich. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.

Am Vormittag ein Informationsblock mit Studienergebnisse zu den Themen
-        Körper, Gesundheit, Ernährung
-        Kommunikation, Medien, Künstliche Intelligenz
-        Flugzeug, Auto, Bahn, Mobilität, Urlaub
-        Sinn, Werte, Religion
-        Lehre, Ausbildung, Schule, Universität
-        Konsum, Geld, Marken, Symbole, Szenen

Am Nachmittag treffen Sie mit Jugendlichen in Gruppengesprächen zusammen.
Altersgruppe 13- bis 19 Jahre, Lehrlinge, Auszubildende, BHS, AHS, urban, ländlich.
Bringen Sie Ihre Ideen und Werbemitteln mit und machen Sie den Praxistest vor Ort.

Referent/innen

Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier und Jugendexpert/innen der T-Factory Trendagentur und des Instituts für Jugendkulturforschung liefern praxisnah den fundierten theoretischen Input und die bei der Fokusgruppe (2. Seminarteil am Nachmittag) anwesenden Jugendlichen geben Ihnen unmittelbar unverfälschtes und wertvolles Zielgruppenfeedback zu Ihren Marketing-, PR-, Informations- und Werbekampagnen und Ideen.

Leistungen und Preis (im Seminarpreis inkludiert)

  • Neueste wertvolle Daten aus unserer aktuellen Forschung sowie eine moderierte Live-Fokusgruppe mit Jugendlichen

  • Moderiertes Zusammentreffen mit Ihrer Zielgruppe und Möglichkeit der Abtestung Ihrer Ideen, Homepages, Materialien, etc.

  • Seminarunterlagen

  • Willkommensfrühstück, Mittagessen inkl. Getränk (antialkoholisch) und Kaffeepause

Teilnahmegebühr für das Ganztages-Seminar: 

Sommer-Sonderpreis pro Person: Euro 990,- 

Non-Profit-Rabatt für NGOs: 30% Ermäßigung

Alle o.g. Preise sind exkl. MwSt.

Anmeldung:

Achtung! Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl auf max. 10 Personen!
Buchen Sie jetzt und sichern Sie sich Ihre Teilnahme!

Informationen / Anmeldung / Buchung: T.+43(0)1 595 25 66-0, E-Mail: Evelyn Nozsicska


Für Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen gelten folgende Bedingungen:
100% der Teilnahmegebühr fällig bei Bestellung zum Zeichen der Fixbuchung, einlangend spätestens 7 Werktage nach Rechnungsdatum. Alle o.g. Preise verstehen sich exkl. gesetzl. MwSt. und sind bis Ende des o.g. Jahres gültig, inkl. Verpflegung (Kaffeepausen, Getränke im Seminarraum, Mittagessen).
Bei Seminaren bzw. Vorträgen außer Haus exkl. externer Leistungen (zB. Verpflegung der Teilnehmenden, Fahrt- und Übernachtungskosten an/ab Veranstaltungsort.)